Femdom 44

Die göttliche Kaiserin Bizarrlady Jessica zählt gierig das Geld und die Kreditkarten ihrer Sklaven und stellt unzufrieden fest, das es viel zu wenig ist- Sie will mehr. Da kriecht ihr Sklave Joschi, von Beruf Bettler, ins Zimmer. Seinen letzten Dollar im Mund kniet er vor ihr und überreicht ihr in vollster Demut den Geldschein. Bizarrlady Jessica ist empört, das er es wagt ihr allen ernstes nur 1 Dollar zu bringen und zeigt ihm, was ihre anderen Sklaven ihr zumindest gebracht haben. Joschi stottert und stammelt herum, das er nicht mehr hat, weil ihm niemand mehr was gegeben hat. Die bizarre Geldherrin ohrfeigt ihn dann mit den Geldscheinen, bezeichnet ihn als österreichisches Pig und zieht über ihn her. Dann nimmt sie den Dollarschein von ihm und zündet ihn an, um sich dann mit dem brennenden Dollar schließlich ihre Zigarette an zu zünden. Joschi jammert und fleht Herrin Jessica an, doch bitte nicht seinen letzten Dollar zu verbrennen. Doch die Geldlady kennt keine Gnade mit ihm. Sie sagt ihm dann: „Mach dein Maul auf!“ und steckt ihm den Geldschein mit der Asche in den Mund und befiehlt ihm den schein zu essen. Sie trinkt genießerisch ihren Champagner und macht Joschi klar was sie in Zukunft von ihm erwartet: sie will bares Geld, hohe Summen, Scheine, EC- und Kreditkarten, Autoschlüsseln, Schlüsseln von Villen, u.v.m

Femdom 44

  • Artikelnr. Femdom 44
  • Verfügbarkeit Lagernd
  • 4.35€
     Join