Houseslave 8

Ein Feuerwerk von Erniedrigung und Terror!

Cindy und Melady kommen in die Wohnung und bemerken, das ich Haussklave Richie nicht aufgeräumt und sauber gemacht hat. Stattdessen sehen sie ihn schlafend auf der Couch herum liegen. Sofort reißen sie ihm aus den Schlaf und stoßen ihn vom Bett sich den Schmutz überall anzusehen, den er nicht sauber gemacht hat. Plötzlich nimmt Cindy den vollen Aschenbecher und schleudert den gesamten Inhalt einfach auf den Boden. Überall liegen nun Zigaretten und Asche auf dem Boden. „Putz!“ befehlen ihm die beiden und Richie macht sich gleich an die Arbeit. Doch das geht Cindy alles zu zaghaft. Mit Gewalt zerrt sie ihm zu Boden und Melady zieht ihm eine Augenbinde über, das er nichts mehr sehen kann. Und bevor Richie noch zu putzen anfangen kann, drückt ihm Cindy auch schon aggressiv mit dem Gesicht in die Asche und befiehlt ihm die Asche vom Boden abzulecken, so „wie du eine Muschi lecken würdest!“, sagt sie. Dazu gibt es ein paar heftige Arschtritte von Melady.Richie muss die ganze Asche vom Boden mit seiner Zunge auflecken. Derweil setzt sich Melady noch auf seinen Rücken und Cindy verwischt die Asche noch mit ihren High Heels. Sie demütigen ihn verbal aufs Ärgste, beleidigen ihn und beschimpfen ihn ordinär. Gewaltsam stopft ihm Cindy eine Dose in den Mund und zwingt ihn, diese Dose die ganze Zeit über im Mund wie einen Hundeknochen festzuhalten. Die beiden sadistischen Ladies benützen seinen Rücken als Stuhl und demütigen mit allen möglichen Aktionen. Mit der Getränkedose im Mund und der Augenbinde auf, muss Richie mit den beiden auf seinem Rücken sitzend, den Boden putzen. Melady sprüht ihm Blumenwasser ins Gesicht und Cindy stopft ihm das dreckige Putztuch noch in den Mund. Total gedemütigt und eingeschüchtert putzt Richie schließlich weiter. Dann leert Sadistic-Queen Cindy noch einen Geschirrreiniger auf den Boden, um noch mehr Schmutz zu machen und tropft dabei auch auf seinen Kopf. Die beiden leeren den Abwascheimer über seinem Kopf aus und setzen ihm den Eimer schließlich wie einen Helm auf. Richie sieht nichts mehr und muss nun auf Befehl der beiden im Kreis tanzen, wobei ihm die zwei mit einem Holzstiel auf den Kübel schlagen. Dann muss Richie weiterputzen . Er muss auf Befehl der beiden über sich selber sagen „Ich bin der Abschaum!“.Und als er ohne was zu sehen weiter den Boden putzen muss, spucken die beiden Terror-Ladies noch immer wieder auf den Boden. Ohne was zu sehen, muss er dann die Spucke am Boden suchen, um sie wegzuwischen. Danach befehlen sie ihm sein T-Shirt auszuziehen, machen sich über ihn lustig, beleidigen ihn extrem und zwingen ihn, den restlichen Schmutz auf dem Fußboden mit seinem T-Shirt aufzuwischen. Mit der Getränkedose im Mund muss er weiter mit dem eigenen T-Shirt putzen, während sich die beiden über ihn amüsieren und ihn verspotten.


Houseslave 8

  • Artikelnr. Houseslave 8
  • Verfügbarkeit Lagernd
  • 11.40€
     Join